Elmar Deuster  Institut Deuster  Förderunterricht & Nachhilfe für Schüler: Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) | Spezielle Englisch-Förderung bei LRS | Rechenschwäche (Dyskalkulie) | Nachhilfe Fremdsprachen | Nachhilfe Deutsch | Nachhilfe Mathematik  LRS  Weiterbildung & Kurse für Erwachsene: Englisch | Deutsch als Fremdsprache  Kurse für Senioren: Computer | Smartphone | Englisch

Förderunterricht & Nachhilfe für Kinder & Jugendliche  |  Weiterbildung & Kurse für Erwachsene & Senioren  |  in Koblenz & Neuwied

Förderung für SCHÜLER bei
Rechenschwäche (Dyskalkulie)


Obwohl Sie tagelang mit Ihrem Kind geübt haben, tauchen in der Mathearbeit viele Fehler auf. Die einfachsten Additions- oder Subtraktionsaufgaben werden falsch gerechnet. Beim Rechnen nimmt Ihr Kind häufig noch die Finger zur Hilfe.

Betroffenen Kindern fehlt es häufig an Grundverständnis dafür, Zahlen mit (konkreten) Mengen in Verbindung zu bringen.

Um Ihrem Kind erfolgreich helfen zu können, ist es wichtig zu wissen, ob eine Dyskalkulie vorliegt.

Bei einem ausführlichen Elterngespräch betrachten wir zunächst die gesamte Lernsituation Ihres Kindes und berücksichtigen dabei auch die Gesamtpersönlichkeit. Es ist uns nicht nur wichtig die Schwächen Ihres Kindes kennenzulernen, sondern auch die Stärken.

Durch intensive Tests können wir die Stärken und Schwächen Ihres Kindes feststellen, um eine gezielte Therapie zur Behandlung der Dyskalkulie durchzuführen. Wir helfen Ihnen gerne.

›› Flyer zum Download

 

  • Trotz intensiven Übens wird kein Fortschritt erzielt.
  • Beim Rechnen werden die Finger benutzt.
  • Automatisieren der 1x1-Reihen gelingt nicht; statt dessen werden die Reihen hochgezählt.
  • Die Schüler benötigen (wegen des Abzählens) sehr viel Zeit und schaffen daher häufig nur die Hälfte der Arbeit.
  • Die Schüler haben oft keine Motivation, verlieren schnell die Lust am Rechnen.
  • Widersprüchliche Ergebnisse werden nicht erkannt.

 

  • Gemeinsames Gespräch zur Feststellung der Lernausgangslage 
  • Durchführung des standardisierten Rechentests (HRT Heidelberger Rechentest) zur Ermittlung der aktuellen Mathematik-Kenntnisse
  • Diagnose
  • Entwicklung eines individuellen Förderplans 
  • Einzelunterricht oder Unterricht in Kleingruppen in angenehmer Lernatmosphäre durch speziell ausgebildete Pädagogen

 

    • Erste Erfolge in der Regel schon nach wenigen Wochen
    • Förderdauer: 1 bis 3 Jahre; je nach Lernausgangslage und gewünschten Zielen
    • Faire Preise; konkrete Informationen nach Erstdiagnose möglich
    • Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Förderung durch das Jugendamt möglich. Wir beraten Sie gerne über diese Möglichkeiten der Kostenübernahme durch das Jugendamt.

     


    Dyskalkulie-Förderung im Institut Deuster